Home » Essen » Werden Sie einsam sein, wenn Kinder das Haus verlassen?

Werden Sie einsam sein, wenn Kinder das Haus verlassen?

Ein Kind zur Universität zu schicken, sollte eine entspannende Gelegenheit für Mütter und Väter sein, in der sie schlafen können, Energie in das Alleinsein zu investieren und sich mit den endlosen Listen, die über die Jahre gesammelt wurden, vertraut zu machen. Auf jeden Fall ist die Tatsache, dass die Sache oft etwas anderes als Freude ist. Während die Vormunde vorhersehen, dass sie beim Weggehen ihrer Kinder Frieden und Ruhe haben werden, können sich in Traurigkeit und Einsamkeit einschleichen. Außerdem, vielleicht schockierend, werden Männer viel häufiger von ihren Kindern beeinflusst, die das Haus verlassen, als die Damen.

Wenn sich die Vormünder früher von ihren Kindern zu isolieren begannen, kann die Betäubung eines leerstehenden Hauses reduziert werden.

Heutzutage werden die Vormünder ihren Kindern jedoch die Freiheit bis zur letzten denkbaren Minute verweigern. Sie versuchen, mit ihren öffentlichen Aktivitäten und ihrer Bildung manchmal sogar bis ins Erwachsenenalter hinein umzugehen. Trotz der Tatsache, dass wir die Vormünder von nur Kindern als die schlimmsten Schuldigen betrachten werden, sind die Vormünder von zwei oder mehr Kindern auch anfällig für einen starken Kontrollverlust und eine denkbare Verlassenheit, sobald das leerstehende Haus zuschlägt.

Selbst mit leicht zugänglichen Handys und PCs erwies es sich für die Vormünder als schwierig, eine gesunde Trennung aufrechtzuerhalten und älteren Kindern zu ermöglichen, ihr eigenes Leben außerhalb ihres Elternhauses zu erkunden. Während die Schüler sich sehnen, nach Hause zu gehen, um Unterstützung zu erhalten, öffnet es auch den Eltern die Tür, das Leben ihrer Kinder aus einer Trennung heraus zu mikromanagen. Alles, was nötig ist, ist eine schnelle E-Mail und die Vormünder haben die Möglichkeit, sich in die Entscheidungen neuer Schüler einzumischen, die früher ohne jemanden anderen überwacht wurden. Und wenn den Schülern die Möglichkeit verwehrt wird, sich auf Entscheidungen – und Fehler – zu einigen, wird ihre Reise in Richtung Freiheit verkürzt.

Beispiele frühzeitig gesetzt

Ich habe Kollegen, die erstaunt waren, als ich mein neunjähriges Einzelkind in ein Flugzeug setzte, um einen langen Sommer im mittelfristigen Lager zu verbringen. Ich brauchte ihn, um mit Kindern in seinem Alter zusammen zu sein, um für sich selbst zu kämpfen, um herauszufinden, wie er seine eigenen Entscheidungen treffen und sich anpassen kann, ohne elterliche Eingriffe, ohne ein elterliches Kissen. Ich habe Freunde, die mir immer noch das Gefühl geben, keine anständige Mutter zu sein, wenn ich seit möglicherweise 14 Tagen nicht mehr mit meinem jetzt erwachsenen Kind gesprochen habe. Ich bin sicher, dass er mich anrufen wird, wenn er mich braucht oder reden will.

Wir alle kennen Vormünder, die im Leben ihrer Nachkommen schweben, angefangen bei Spieldaten, Entscheidungen in Spielen und anderen außerschulischen Übungen. Die Festlegung auf die meisten Handlungsoptionen und Entscheidungen für Kinder führt dazu, dass man sich voll und ganz auf die Vormünder verlässt. Während der gesamten Schulzeit suchen langwierige Telefonate nach elterlicher Beratung, um sich um jedes einzelne Problem mit einem Mitbewohner, einem Partner oder einem Lehrer zu kümmern.

Natürlich ist es außergewöhnlich, von der Schule aus nach Hause zu rufen, um über einen Test oder eine Paper Review zu berichten, aber nicht, um Hilfe bei der Erstellung dieses Papiers zu bitten. Diskussionen über den besten Weg, sexuelle Probleme mit einem Liebsten zu erforschen, sind Themen, die immer häufiger bei Gesprächen mit einem Freund oder Geschwistern vorkommen. Schließlich, wenn die Vormünder jedes einzelne Hindernis im Leben ihres Kindes abschirmen, behalten Mutter und Vater die Kontrolle über ihren Abschluss. Konsequente Assoziation ist eine harte Neigung zu brechen.

Angesichts eines Artikels über leerstehende Häuser und die Schwierigkeiten bei der Einleitung des Schuljahres einer Mutter sagte ein Schüler: „Für den Fall, dass sie nicht zeigen, was sie fühlen, würde ich denken, dass Sie eine schreckliche Mutter sind. Das Problem ist nicht die Neigung, sondern die Art und Weise, wie so überwältigende Eltern nicht aufgeben können. Als Kind einer Mutter, die nicht aufgibt, frage ich euch alle, wenn es nicht zu viel Mühe ist, uns zu befreien, werden wir nicht zu weit weg sein. Wie dem auch sei, setzen Sie uns diese Last nicht auf die Schultern.“

Leeres Haus wird falsch dargestellt – besonders bei Damen.

Wenn Vormünder die Verantwortung für das Leben eines Kindes übernehmen, ist es zweifellos schwieriger, zwischen den vergangenen Schuljahren zu unterscheiden. Das leerstehende Haus, das sich zunächst als Unglück für die Eltern manifestiert, kann für Hubschrauber-Eltern schmerzhaft enden, wenn sich ein Kind für eine Auflockerung entscheidet. Andererseits, wie von Karen L. Fingerman, Lehrerin für Kinderförderung und Familienbildung an der Purdue University, Eltern, die ihren Kindern in jungen Jahren Autonomie gegeben haben, empfinden Stolz und Glückseligkeit, wenn ihre Kinder ihren Weg beginnen oder weit weg von zu Hause sind. Fingermann, Schöpfer von Müttern und ihren erwachsenen Kindern: Gemischte Emotionen, dauerhafte Bindungen, sagt: „Was ich in meiner Erkundung gefunden habe, was passiert, ist wirklich das Gegenteil von Gefühl der Leere, nachdem das letzte Kind sein Zuhause verlassen hat.“ Frauen fühlen sich ihren entwickelten Kindern, die ihr Zuhause verlassen haben, näher, sie haben bessere Verbindungen, wenn sie nicht mit den Problemen des täglichen Lebens zurechtkommen müssen. Darüber hinaus entdecken die Damen die Zeit, ihre verschiedenen Verbindungen (Zählung mit ihrem Lebenspartner) und individuellen Übungen wiederherzustellen.

Männer sind „weniger bereit für die enthusiastische Zeit des Wandels[eines Jugendlichen, der sein Zuhause verlässt]“, berichtet die Psychologiepädagogin Helen M. DeVries vom Wheaton College, deren Entdeckungen mit denen von Fingerman übereinstimmen. Für Damen ist ein leerstehendes Haus nicht so schrecklich, sondern sie sehen es als Chance, weiterzumachen. In ihrer Untersuchung stellte DeVries fest, dass Männer die Dinge bedauern, die sie nicht getan haben, und die Öffnungen, die sie nicht angenommen haben, um mit ihren Kindern zusammen zu sein.

Griffausgleich

Es scheint das Beste für Kinder und Jugendliche gleichermaßen zu sein, wenn sich Mütter und Väter früher zurückziehen, wenn ein Kind aus einem Kindergartenraum herauskommt. Begrenzte Beiträge und Anweisungen ohne Organisation und Verwaltung durch die Eltern bereiten die Jugendlichen darauf vor, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und aus ihren eigenen Fehlern zu lernen. Wenn sich die Schule bewegt, werden Mütter, Väter und Kinder weniger voneinander abhängig sein und bereit sein, sich mit Respekt, Trost und Raum frei zu bewegen, um ihren eigenen Weg zu gehen.

About

Prioritise My Health offers tips and advice on how to stay fit, healthy and keep your family happy